Ödeme Auge

Als Ödeme werden Schwellungen im Gewebe bezeichnet. Wässrige Flüssigkeit sammelt sich im Körpergewebe und es kommt zu diesen Schwellungen. Daher kommt auch der im Volksmund bekannte Begriff Wassersucht. Es gibt viele verschiedene Formen von Ödemen. Sie treten auch in der Schwangerschaft auf.

Oftmals sind sie die Folge oder Begleiterscheinung einer Grunderkrankung. Sie können auch eine Nebenwirkung von Medikamenten sein und in verschiedenen Körperregionen, wie z.b. Fuß, Gesicht, Bein auftreten.

Wasseransammlungen entstehen auch kurz vor der Menstruation und in den Wechseljahren. Um Abhilfe zu schaffen ist es deshalb immer wichtig, die Ursache zu kennen. Dann kann eine Behandlung erfolgen. Ist die auslösende Ursache beseitigt, verschwinden die Ödeme. Erden sie chronisch kann es zu dauerhaften Veränderungen im Körpergewebe kommen.

About the Author admin

>