Hoher Cholesterinspiegel genetisch bedingt

Vielen Menschen ist bekannt, dass ein zu hoher Cholesteringehalt ungesund ist. Es drohen verschiedene Erkrankungen, wie z.b. Arteriosklerose, Herzinfarkt oder Schlaganfall. Ungefähr fünf Millionen Menschen in Deutschland nehmen inzwischen Medikamente, die den Cholesteringehalt senken. In der Wissenschaft ist inzwischen eine heftige Diskussion entbrannt, über die Frage, wann sollten die Medikamente eingesetzt werden, überwiegen die Nebenwirkungen oder sind sie unerlässlich. In jedem Fall hat es zu einer großen Verunsicherung der Betroffenen beigetragen.

Fest steht, dass die Vorteile der Therapie immer gegen die Nebenwirkungen abgewogen werden. Daher ist eine individuelle Betrachtungen jedes einzelnen Patienten notwendig. Eine Orientierung rein an den Laborwerten scheint nicht der optimale Weg zu sein.

About the Author admin

>