TIC Störungen bei Kindern Homöopathie

Als TIC werden Muskelzuckungen bezeichnet, die gleichförmig wiederkehren, rasch und unwillkürlich auftreten und manchmal auch begleitet sind von Ausdrucksgehalten (lauten Äußerungen). Es gibt verschiedene Faktoren, die bei der Entwicklung eines TIC eine Rolle spielen. Es gilt als erwiesen, dass die genetische Veranlagung eine starke Rolle spielt. Es wird unterschieden zwischen motorischen und vokalen TIC´s. Manchmal verschwinden sie wieder, manche entwickeln sich zur chronischen Belastung.

Wichtig ist, dass die Diagnostik erfolgt und dann die Behandlung eingeleitet wird. Sie erfolgt sowohl pharmakologisch als auch nicht pharmakologisch.

About the Author admin

>