Krupphusten bei Erwachsenen

Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung der Atemwege. Sie kommt am häufigsten im Alter von 18 Monaten bis fünf Jahre vor. Später sind Kehlkopf und Luftröhre stärker geweitet, so dass es dann nur noch selten zu dieser Erkrankung kommt. Jungen sind deutlich häufiger betroffen als Mädchen.

Bei einem Pseudokrupp ist die Schleimhaut im Bereich des Kehlkopfes und der Stimmbänder entzündet und angeschwollen. Das führt zu einer Verengung der Atemwege und es entsteht Atemnot. Meistens ist sie begleitet von einem anfallsartigen Husten. Der Pseudokrupp kann lebensbedrohlich sein. Die Erkrankung hat unterschiedliche Schweregrade und kann lebensbedrohlich werden.

About the Author admin

>